Meisterschaftsspiel MU17 HC Rheintal – HC Goldach – Rorschach 24:19 (13:10)

Am 23. September , 3 Tage vor dem ursprünglich angesetzten Heimspiel, hat uns der  HC Goldach – Rorschach mittgeilt, dass sie infolge Corona-Quarantäne das Spiel vom 26. September 2020 gerne verschieben würden. Selbstverständlich haben wir diesem Gesuch stattgegeben.

Für dieses Spitzenspiel haben wir uns auf viele Zuschauer und eine tolle Stimmung gefreut und mussten nun ohne diese Unterstützung auskommen, da wir das Ersatzspiel in der Kantihalle ohne Zuschauer abhalten mussten. Die Rheintaler waren aber gewillt, trotz diesem Umstand zu gewinnen. Selbstverständlich ist auch GoRo nicht angereist um zu verlieren, was man an der Anzahl Auswahlspieler welche sie mitgenommen haben sehen konnte.

 

Die Anspannung der Trainer war auf beiden Seiten spürbar und legte sich auch erst nach dem Schlusspfiff. «Mit viel Wille, Kampfgeist und Freude werden wir das heutige Spiel gewinnen», war die Ansage der Trainer Bäuerle/Seitz in der Garderobe und so ging die Mannschaft auch auf den Platz.

 

Die ersten 10 Minuten zeigten schon, dass es ein ganz schwieriges Spiel für die Rheintaler werden würde. Die beiden Topscorer Sascha Bäuerle und Roel Wick wurden sehr eng verteidigt und hatten es sehr schwer in die Nähe des Tores zu kommen. Zudem wurden sie zu gefährlichen Pässen verleitet. Dies führte dazu, dass wir zu diesem Zeitpunkt das erste und einzige Mal mit 4:5 in Rückstand gerieten. Bis zur 23. Minuten wogte das Spiel hin und her. Dank den auf beiden Seiten stark haltenden Torhütern verbuchten beide Mannschaften bis dahin lediglich 8 Tore auch ihr Konto. Dank weiteren starken Paraden konnten die Rheintaler bis zur Pause einen 3 Tore Vorsprung zum 13:10 herausspielen.

 

In der Garderobe schworen sich Spieler und Trainer zusammen auf die 2. Halbzeit ein! Es solle bis zum Schluss gekämpft und gelitten werden. Dass es zeitweise ein Leiden werden würde merkten wir unmittelbar nach dem Wiederanpfiff. Kaum hatten wir das Anspiel ausgeführt verloren wir den Ball infolge eines Fehlpasses und kassierten prompt ein Gegenstosstor. Leider war dies nur einer von 3 Fehlpässen innert 90 Sekunden, sodass nach 1:47 Spielzeit in der zweiten Halbzeit der Spielstand wieder ausgeglichen 13:13 war.

 

Bei einem 7m schickten die Trainer Lars Bäuerle zwischen die Pfosten. Dieser konnte den scharfen Wurf parieren und gab somit die Initialzündung für einen weiteren Ruck der durch die Mannschaft ging. Statt wieder den Ausgleich zu kassieren, konnten die Rheintaler nun den Vorsprung wieder auf 2 Tore erhöhen. Dieser knappe Vorsprung konnte dank guter Abwehrleistungen bis zur 19. Minute auf 5 Tore ausgebaut werden. Noch war aber nichts entschieden. Der HC Goldach – Rorschach stemmte sich nochmals vehement gegen die drohende Niederlage. Dank weiteren hervorragenden Big-Saves von Lars Bäuerle und 3 unwiderstehlichen Toren vom linken Flügel, Niclas Seitz, konnte bis zum Schluss ein Sieg mit 24:19 herausgespielt werden.

 

Gegen einen stark spielenden Gegner wir Goldach-Rorschach konnte die Mannschaft spielerisch nicht allzu sehr punkten. Jedoch mit einem unbändigen Willen und Kampf konnten sie dennoch als Sieger vom Platz gehen.

 

Am Sonntag 25. Oktober um 12:00 Uhr, geht es zu Hause in der OMR gegen SG Fides/Otmar aus St. Gallen weiter. Wir freuen uns auf viele lautstarke Zuschauer.

 

Es spielten:

Enis Halili, Mico Tomic, Niclas Seitz, Sascha Bäuerle, Silvan Hongler, Roel Wick, Lars Bäuerle, Yannik Röthlisberger, Chris Eggenberger, Jan Lüchinger, Joel Forster

 

Trainer:

Jürg Bäuerle und Marcel Seitz

Kategorie:
Geschrieben von Jürg Bäuerle

FU16 Meisterschaftsspiel BSG Vorderland - HC Rheintal

Am Sonntag gewannen wir gegen Vorderland klar mit 9:33. Wir waren alle noch etwas müde vom Trainingslager, aber trotzdem motiviert das Spiel zu gewinnen. In diesem Spiel wollten wir einen neuen Spielzug ausprobieren, den wir im Trainingslager geübt hatten. Glücklicherweise klappte er gut und verhalf uns zu mehreren Toren. In der Verteidigung waren wir sehr stark und kämpften um jeden einzelnen Ball. Kurz vor der zweiten Halbzeit nahmen unsere Trainerinnen ein Time-out, damit wir einmal Luft holen konnten. Die erste Halbzeit beendeten wir mit 6:16. Nach der Pause lief es genauso gut weiter wie davor. Wir konnten ein paar 9-Meter rausholen, wovon viele ins Tor gingen. In der zweiten Halbzeit gingen dank unserer Torhüterin Soraza Sippel und der guten Verteidigungsarbeit nur drei Bälle ins Tor. Unsere Torhüterin war heute top in Form und konnte viele Schüsse abwehren. Im Gegensatz zum letzten Spiel hatten wir ein besseres Tempo und liefen in die Löcher. Im Spiel kam jeder zum Abschluss und man spürte den guten Teamzusammenhalt. Nach dem heutigen Spiel sind wir Punktegleich aber mit dem besseren Torverhältnis vor GO-RO auf dem dritten Tabellenplatz und nur zwei Punkte hinter unserem nächsten Gegner Arbon. Mit einem Sieg gegen diese am kommenden Sonntag, könnten wir uns auf den zweiten Rang verbessern.

 Es spielten: Svenja, Leana, Jael, Samira, Emilia, Soraya, Lea, Maria, Amelie und Betina



Kategorie:
Geschrieben von Tanja Eder

Spielbericht MU17: TV Teufen – HCR 16:42 (10:23)

Zum Abschluss vom Trainingsweekend in Nesslau stand das Meisterschaftsspiel gegen den TV Teufen auf dem Programm. So reiste das Team direkt vom Toggenburg nach Teufen. Dies war bereits das Rückspiel gegen die Teufener. Die Rheintaler konnten das Hinspiel deutlich mit 43:17 für sich entscheiden. Die Jungs wollten auch im dritten Meisterschaftsspiel gewinnen.

Schnell konnten sich die Rheintaler einen deutlichen Vorsprung erarbeiten. Dies vor allem dank Gegenstössen und schnellem Spiel. Erst nach 25 Minuten verloren die Rheintaler ein wenig die Konzentration und die Durchschlagskraft im Angriff. In der Abwehr stand man mehrheitlich stabil.

 

In der zweiten Halbzeit gab es noch mehr Gegenwehr vom Heimteam und die Rheintaler konnten in den ersten 5 Minuten nur noch ein Tor werfen. In der Abwehr war man auch nicht mehr so konsequent und die Spieler von Teufen konnten mehrmals erfolgreich abschliessen. Die Rheintaler konnten aber nochmals eine Schippe drauflegen und die Torproduktion wieder steigern. Am Schluss resultierte ein deutliches 16:42.

Am Mittwoch steht das nächste Meisterschaftsspiel gegen GoRo auf dem Programm.

Es spielten: Chris, Jonas, Alessandro, Niclas, Sascha, Roel, Jan Wohlwend, Enis, Joel, Silvan, Mico, Yannik, Jan Lüchinger

Coach: Seitz, Bäuerle

Kategorie:
Geschrieben von Marcel Seitz

Trainingsspiel HCR Frauen 1 : HCR MU17

Vor einigen Wochen fragten die MU17 Junioren das Trainerteam ob die MU17 in einem Spiel gegen das Frauen1 Team gewinnen oder verlieren würde. Das Trainerteam fand diese Frage sehr interessant, konnte die Frage aber nicht beantworten. Am letzten Donnerstag durften wir in einem Trainingsspiel nun herausfinden ob wir eine Gewinnchance haben.

Das Spiel war in den ersten Minuten ausgeglichen. Die Frauen konnten mit guten Positionsspiel Tore erzielen, die Jungs mit Tempospiel und Sprungwürfen. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr machte sich die körperliche Überlegenheit bemerkbar. So konnte sich die MU17 bis zur Pause resultatmässig deutlich absetzen.

In der zweiten Hälfte legten die Frauen spielerisch nochmals ein Brikett nach.  Durch gute Sperren am Kreis, perfekte Kreisanspiele kamen die Frauenmannschaft immer wieder zu guten Chancen und einfachen Toren. Die MU 17 konnte sich in dieser Spielphase beim Torhüter bedanken, Lars konnte einige freie Schüsse parieren. So konnten sich die Jungs resultatmässig nicht mehr weiter absetzen. Erst kurz vor Schluss konnten die MU17 auch die zweite Halbzeit für sich entscheiden. So durfte die MU17 am Donnerstag einen Sieg gegen die Frauen feiern.

Vielen Dank an das Frauen 1 Team, dass sie sich die Zeit für ein Trainingsspiel genommen haben und sich der Herausforderung gestellt haben.

Es spielten: Chris, Lars, Niclas, Sascha, Roel, Enis, Silvan, Yannik, Jan, Joel

Coach: Seitz

Schiedsrichter: Bäuerle

Kategorie:
Geschrieben von Marcel Seitz

FU16 Meisterschaftsspiel HC Rheintal-HC Amriswil

Meisterschaftsspiel HC Rheintal-HC Amriswil 26.09.2020 15-22 (7-9)

Am Anfang gingen wir in Führung. Allerdings wurden wir bald eingeholt und schlussendlich auch bald überholt, sodass wir in der Pause mit einem Zwischenstand von 7-9 im Rückstand lagen. In der zweiten Halbzeit wollten wir weniger Ballverlüste haben und mehr um den Ball kämpfen wie auch schneller zu sein in der Verteidigung. Leider hat dies nur bei einzelnen funtioniert. Die Ballverlüste und der fehlende Kampfgeist wie auch das zu langsame Tempo in der Verteidigung blieb. Eine Verbesserung in der zweiten Halbzeit sah man darin, dass wir mehr von der 9m Linie geschossen und auch viele Tore von dort trafen. Auch unsere Gegenstösse funktionierten wie in der ersten Halbzeit. Zum Sieg verhalf und das aber leider nicht. Das Endergebnis war 15-22. Die Goalies habe super gehalten und alle von uns kamen zum Abschluss. Für das nächste Spiel werden wir an unserem Tempo und an unseren Abschlüssen und an den Ballverlüsten arbeiten. Die Trainerinnen waren nicht wirklich zufrieden mit unserer Leistung, genauso wenig wie wir. Betina war besonders unzufrieden und regt sich immer noch auf.

Es spielten: Betina, Amelie, Moana, Svenja, Lea, Leana, Emilia, Guilia, Jael, Soraya, Syrina, Jakira

Kategorie:
Geschrieben von Luna Longbottem