Deutlicher Sieg nach abgeklärter Leistung

Geschrieben von Markus Rutz

Die erste Herrenmannschaft des Handballclub Rheintal zeigt eine abgeklärte Leistung im Stile eines Leaders. Der Zweitligist gewinnt auswärts gegen den HSC Kreuzlingen mit 34:28 (18:8). Die Basis zum deutlichen Erfolg legten die Rheintaler in der ersten Halbzeit, in welcher sie bereits mit 10 Toren in Führung gingen.

 

Starke erste Halbzeit

Der HC Rheintal strotzt zurzeit vor Selbstvertrauen. Die Breite des Kaders gemischt mit den erhofften Verstärkungen zahlen sich je länger je mehr aus, sodass der Aufsteiger nach etwas mehr als einem Drittel der Saison von der Tabellenspitze grüsst. Mit dieser Sicherheit trat die Mannschaft von Captain Rutz auch in Kreuzlingen auf. Da Coach Szövetes abwesend war, vertraten ihn die beiden nicht eingesetzten Spieler Wild und Schwarber an der Seitenlinie. Doch selbst dieser Umstand fiel nicht ins Gewicht. Im Gegenteil. Von der ersten Minute an war deutlich, wer diesem Spiel den Stempel aufdrücken würde. Mit einer sehr starken Verteidigungsarbeit und einem erneut starken Torhüter Horg war das Tor der Gäste beinahe zugemauert. Hinzu kam, dass die mit der nötigen Geduld vorgetragenen Angriffe gekonnt herausgespielt wurden und keinerlei Hektik entstand. So lagen die Thurgauer in der 17. Minute bereits mit 2:9 im Hintertreffen. Insbesondere die rechte Angriffsseite des HCR mit Buob und Domokos wuchs über sich hinaus und erzielte zusammen 10 der insgesamt 18 Treffer zum vorentscheidenden Pausenstand von 18:8.

 

Spiel flachte etwas ab

Nach der Pause knüpften die Rheintaler nahtlos an die Leistung der ersten Halbzeit an. Nur Sekunden nach Wiederanpfiff erzielte Domokos seinen nächsten Treffer. Das Spiel flachte nun etwas ab. Die Gäste mussten nicht mehr, das Heimteam konnte nicht mehr. So pendelte sich der Abstand bei 10 Toren ein, wobei die Rheintaler zeitweise mit bis zu 12 Toren in Führung lagen. Gegen Ende des Spiels liess die Konzentration bei den Gästen etwas nach, sodass die Kreuzlinger doch noch etwas Resultatkosmetik betreiben konnten. Schlussendlich war es aber doch der Leader, welcher sich in aller Deutlichkeit und in souveräner Manier mit 34:28 durchsetzen konnte. Dies sah auch Interims-Coach Schwarber so: "Wir haben uns vorgenommen, aus einer starken Deckung heraus das Spiel an uns zu reissen. Dies ist uns von Anfang an sehr gut gelungen, auch wenn gegen Ende des Spiels die Konzentration etwas nachgelassen hat".

 

Derby am Sonntag

Am kommenden Sonntag empfangen die Rheintaler die BSG Vorderland zum Nachbarduell. Der 1.Liga-Absteiger aus Heiden startete nicht optimal in die Saison und befindet sich aktuell auf dem 10. Tabellenplatz. Die Rheintaler ihrerseits übernahmen nach dem Sieg gegen Kreuzlingen die alleinige Tabellenführung und werden alles daransetzen, diese auch gegen die Appenzeller zu verteidigen. Das Spiel in der OMR-Halle Heerbrugg wird um 20:30 Uhr angepfiffen.

 

HSC Kreuzlingen – HC Rheintal 28:34 (8:18)

Kreuzlingen, Egelsee – 70 Zuschauer – SR: Istvan Bajna, Dalibor Roganovic

 

Es spielten:

Martin Horg, Tomislav Saric; Nils Lippuner, Marco Buob, Fabio Rohrer, Andras Szelpal, Marko Jovicic, David Szilagyi, Jürg Schwarber, Imre Domokos, Gabor Felföldi, Markus Rutz

Coach: Marc Schwarber, Pascal Wild