Erfolgreicher Saisonstart des HC Rheintal

Der ersten Mannschaft des Handballclub Rheintal ist der Saisonstart geglückt. Nachdem vor einer Woche bereits der TSV Fortitudo Gossau bezwungen werden konnte, legten die Rheintaler am Samstag gegen den HC Goldach-Rorschach nach. Das erste Auswärtsspiel der neuen Saison gewinnt das Team dank einer starken Abwehrleistung mit 21:16 (11:5).

 

Die im Sommer durchgeführte Kadervergrösserung zahlte sich am vergangenen Samstag bereits ein erstes Mal aus. Die Rheintaler mussten aus verschiedenen Gründen auf Buob, Metzger, Schwarber M. und Hänggi verzichten und waren somit froh, mittlerweile die entsprechende Kadergrösse zu besitzen.

Nach dem Auftaktsieg gegen den Mitaufsteiger Fortitudo Gossau wollte die Mannschaft den zahlreich mitgereisten Fans zeigen, dass mit ihnen in der neuen Meisterschaft auch auswärts zu rechnen ist. Dass dieses Unterfangen gegen den favorisierten HC Goldach-Rorschach nicht einfach werden würde, war jedoch allen Akteuren klar.

 

Starke Abwehrleistung

Coach Szövetes stellte sein Team im Vergleich zur Vorwoche taktisch anders auf. Gegen das wurfstarke Heimteam traten die Rheintaler mit einer offensiven Verteidigung auf. Diese Umstellung zeigte die erhoffte Wirkung. Dem HC Goldach-Rorschach sollten in der ersten Halbzeit nur gerade fünf Tore gelingen. Ein grosser Verdienst dieser tadellosen Abwehrleistung gehört auch Torhüter Horg. Mit einer beeindruckenden Abwehrquote von 50% war er der grosse Rückhalt des Teams. Es war Felföldi, welcher sein Team in der zweiten Spielminute mit 1:0 in Führung brachte. Der Ausgleich in der vierten Minute sollte dann der letzte Gleichstand in dieser Partie gewesen sein. Domokos erzielte in der fünften Minute das 2:1 und mit dem Treffer von Schwarber J. in der 16. Minute lagen die Rheintaler bereits mit 6:2 in Führung. Auch ein Timeout des Heimteams konnte die starke Verteidigung nicht aus der Ruhe bringen und so wurden beim Spielstand von 12:5 die Seiten gewechselt.

 

Vorzeitige Entscheidung

Die zweite Halbzeit glich über lange Strecken dem Spielbeginn. Nach vier weiteren Paraden von Horg und regelmässig gekonnt herausgespielten Toren war es Regisseur Morina, welcher mit seinem Treffer in der 38. Minute zum 15:6 bereits die vorzeitige Entscheidung über den Ausgang der Partie brachte. Als kleiner Makel müssen sich die Rheintaler vorwerfen lassen, gegen Ende des Spiels nicht mehr mit derselben Konzentration am Werk gewesen zu sein wie am Anfang des Spiels. So konnten die Seebuben den Rückstand nochmals etwas verkürzen. Mit der 16. Parade beendete Horg die Partie und setzte einen Schlusspunkt unter seine überragende Leistung. Die Rheintaler gewannen nebst einer grossen Portion Selbstbewusstsein auch die Partie völlig verdient mit 21:16.

 

Nächstes Auswärtsspiel in Flawil

Durch diese zwei Siege zum Saisonauftakt übernahmen die Rheintaler als Aufsteiger bereits die Tabellenführung. Am nächsten Samstag, 14. September, kommt es zum nächsten Auswärtsspiel. Die Rheintaler reisen dann zum bislang noch spielfreien HC Flawil. Das Spiel in der Botsberg-Halle in Flawil wird um 17:00 Uhr angepfiffen.

 

HC Goldach-Rorschach – HC Rheintal 16:21 (5:11)

Goldach, Wartegg – 70 Zuschauer – SR: Roland Busenhart, Markus Tüscher

 

Es spielten:

Martin Horg, Tomislav Saric; Nils Lippuner, Fabio Rohrer, Andras Szelpal, Marko Jovicic, David Szilagyi, Lirim Morina, Jürg Schwarber, Pascal Wild, Marcel Seitz, Imre Domokos, Gabor Felföldi, Markus Rutz.

Coach: Lajos Szövetes

Kategorie:
Geschrieben von Rutz Markus

Saisonauftakt

Das ambitionierte und lang ersehnte Ziel wurde Ende der vergangenen Saison unter grossem Jubel erreicht. Die Freude im Team war riesig und mit nur zwei Niederlagen während der gesamten Saison auch hoch verdient.

Nun steht die neue Saison vor der Tür. Am kommenden Sonntag, 01. September, um 1900 Uhr, startet für das Fanionteam des HC Rheintal die neue Spielzeit. In der heimischen OMR-Halle wird als erster Gegner der TSV Fortitudo Gossau erwartet.

 

Aufgrund des schmalen Kaders musste die Mannschaft auf die neue Saison hin verstärkt und vergrössert werden. Trainer und Coach Lajos Szövetes kann mit Gabor Gergö Felföldi und András Szélpál neu auf zwei zusätzliche ungarische Topspieler zurückgreifen. Ebenso stiessen mit Nils Lippuner und Fabio Rohrer zwei Spieler des HC Buchs-Vaduz zur Mannschaft. Alle vier haben sich bereits bestens im Team integriert und zeigen mit ihren Leistungen, dass sie die gewünschten und erhofften Verstärkungen sind.

Trotz dieser Kadervergrösserung wird es weiterhin das Ziel sein, die eigenen Junioren an die erste Mannschaft heranzuführen. Mit der Möglichkeit, wöchentlich ein gemeinsames Training mit der zweiten Mannschaft (ehemalige U17) durchführen zu können, werden die Wege zum eigenen Nachwuchs nochmals kleiner.

 

Mit vielen erfolgreichen Testspielen, einem intensiven Trainingsweekend in Deutschland und wöchentlich dreimaligem Training wurde im Juli und August an der Form für die neue Saison gefeilt.

 

Mit dem erklärten Saisonziel, den Ligaerhalt zu schaffen und möglichst früh zu sichern, hat sich der Verein und die Mannschaft ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. Trotzdem sind Mannschaft und Trainer überzeugt, dieses Vorhaben bewerkstelligen zu können.

 

Die Mannschaft freut sich auf weiterhin so lautstarke Unterstützung von den zahlreichen Zuschauern bei den Heim- und Auswärtsspielen und wünscht allen Spielern, Fans, Freunden und Familien des Handballsports eine spannende, attraktive und verletzungsfreie Handballsaison.

 

 

Kategorie:
Geschrieben von Markus Rutz