Start-Team-Sieg für die Rheintalerinnen

Geschrieben von Chiara Zoller

Die 1. Frauenmannschaft des HC Rheintals führt ihre Siegesserie fort und gewinnt das Spiel gegen den HC Arbon deutlich mit 29:19 (15:9).

Die Tabelle sowie die bisherigen Spiele beider Mannschaften, machten die Rheintalerinnen zu den Favoriten. Trotzdem ermutigte Coach Thür seine Mannschaft vor dem Spiel, die Gegnerinnen nicht zu unterschätzen, von Anfang an kompakt zu verteidigen und intelligent zu spielen. Der erste Angriff wurde sogleich verwertet und das Heimteam ging mit einem Tor in Führung. Die Gegnerinnen konnten jedoch raschausgleichen. Die Rheintalerinnen gingen aber gut mit ihrer Favoritenrolle um und spielten sich rasch eine 2-Tore-Führung heraus. Obwohl sich die Thurgauerinnen immer wieder Tore erkämpften, konnten sich die Gastgeberinnen ab der 15. Minute weiter absetzen. Dies nicht zuletzt dank einerhervorragenden Goalileistung von Sabine Kunisch. Auch mit der Umstellung der Verteidigung auf Seite der Gäste, konnten die Rheintalerinnen nach kurzer Zeit gut umgehen. Somit verliessen die beiden Mannschaften das Feld zur Pause bei einem Zwischenstand von 15:9.

Trotz der deutlichen Führung müsse in der Verteidigung noch mehr gelaufen werden in der zweiten Spielhälfte. Auch sollten die Spielerinnen unter Coach Thür wachsam sein, um bei unterschiedlichen Verteidigungsformen der Gegnerinnen eine passende Antwort zu finden. Da die Rheintalerinnen zum Start der zweiten Hälfte etwas nachliessen, konnten die Frauen vom HC Arbon noch einmal bis auf 4 Tore herankommen. Danach zeigten die Gastgeberinnen ein starkes Spiel. Eine kompakte Verteidigung, eine tolle Torhüterleistung sowie eine variable Angriffsreihe waren der Schlüssel zu einem deutlichen Schlussresultat von 29:19.

Zufrieden über weitere zwei Punkte und die erneute Tabellenführung, geht die 1. Frauenmannschaft des HC Rheintals in die Herbstpause. Am 25. Oktober 2020 freuen sie sich wieder über lautstarkes Publikum im Spiel gegen die Frauen vom HC Goldach-Rorschach. Anpfiff ist um 16:30 Uhr in der OMR Halle in Heerbrugg.

 

Trainer: Stefan Thür, Oliver Breu,

Es spielten: Sarah Baumberger, Sara Deringer, Regina Fässler, Franziska Forter, Vanessa Gächter, Hannah Indermaur, Sabine Kunisch, Gabi Müller, Aylin Ritter, Leandra Saugy, Verena Schlichtling, Nadine Vetsch, Chiara Zoller