Klarer Heimsieg

Geschrieben von Aline Züst

Am vergangenen Sonntag erkämpften sich die Rheintaler Frauen erneut einen Sieg, der vierte in Folge!

Gegner war dieses Mal der noch unbekannte KTV Wil. Für die angereisten Gäste war dies das erste Spiel der Rückrunde. Die Frauen des HC Rheintal hatten bereits 3 Spiele erfolgreich für sich entschieden. Es war also klar, auch mit diesem Spiel auf der Siegesstrasse zu bleiben.

 

Da ein unbekannter Gegner auf unser Team wartete, war es den Trainern wichtig, den Fokus vor allem auf uns selbst zu legen. Klare Angriffe spielen und die im Training geübten Elemente klar auszuspielen. Da die Gegnerinnen nur mit 9 Feldspielerinnen angereist waren, sollte das Tempo unbedingt hoch gehalten werden.

 

Gleich zu Beginn gingen die Rheintalerinnen mit dem ersten Treffer in Führung. Die Gäste glichen jedoch kurz darauf aus. Bei diesem ersten Treffer des KTV Wil blieb es dann eine Weile, erst in der zwölften Minute gelang ihnen der zweite Treffer. Die Heimmannschaft erzielte in dieser Zeit 5 Tore. Dank einer kompakten Verteidigung und einem sehr guten Rückhalt im Tor blieb es weitere 10 Minuten bei 2 Gegentoren. So stand es nach 21 Minuten 10:2. Im Angriff zeigten die Rheintalerinnen, was sie im Training gelernt hatten und es gelangen einige schöne Angriffe. Manche Spielzüge funktionierten, andere weniger. Schnell, aber merkten die Rheintalerinnen, was sie spielen können und was nicht und erzielten so erfolgreich ein Tor nach dem anderen. Zur Pause stand es deshalb 14:6.

 

Auch in der zweiten Halbzeit haben die Rheintalerinnen wieder gezeigt, wer die stärkere Mannschaft auf dem Platz war. Mit der Zeit merkte man, dass die Gegnerinnen langsam müde wurden. Sie hielten ihr Spieltempo sehr tief, es kam nur von vereinzelten Positionen Druck auf unsere Verteidigung. Deshalb lief unsere Mannschaft Gefahr, sich in der Verteidigung etwas auszuruhen. Aus diesem Grund gelangen dem Gegner kurzzeitig einige Kreisanspiele, die durch unsere Verteidigung auch hätten verhindert werden können. Der Angriff der Gastgeberinnen wurde teilweise etwas hektisch und unüberlegt, wobei es aufgrund des Schiedsrichters sehr wichtig gewesen wäre, klare sorgfältige Angriffe zu spielen. Mit vielen direkten Gegenstössen brachten wir die Gegnerinnen mehr und mehr ausser Puste. Zum Schluss der Partie stand es 30:18 und somit konnten sich die Rheintalerinnen über den vierten Sieg in Folge freuen.

Die Mannschaft wird nun die kommenden 3 Wochen nutzen, um sich im Training gut auf das nächste Spiel gegen den HC Goldach- Rorschach am 26.02 vorzubereiten.

 

Es spielten: Andi Biedermann, Noémie Bont, Jeannine Enzler, Krisztina Kerine Kometh, Gabi Müller, Verena Schlichtling, Andrea Schuler, Daniela Steiger, Nadine Vetsch, Alissa Wohlwend, Chiara Zoller, Aline Züst

 

Coaches: Stefan Thür, Oli Breu