Erfolgreicher Start in die Rückrunde

Geschrieben von Aline Züst

Nach der sehr kurzen Vorbereitungszeit nach den Weihnachtsfeiertagen trafen sich die Spielerinnen des HC Rheintal am 11.01.2020 zum ersten Spiel im neuen Jahr. In heimischer Halle wurden die Spielerinnen aus Weinfelden empfangen. Voraussetzungen waren für beide Mannschaften die gleichen: Erst zwei Trainings als Vorbereitung auf die Rückrunde. Doch dies sollte einem Sieg nicht im Weg stehen. Weinfelden war bereits ein bekannter Gegner, gegen den man das letzte Spiel ziemlich klar gewonnen hatte. Trotzdem sollten sich die Rheintalerinnen nicht ausruhen, sondern bereits zu Beginn alles geben und zeigen, wer die bessere Mannschaft auf dem Platz ist. Auch für dieses Spiel war wieder das Ziel, den Ball laufen zu lassen und nicht direkt in den Abschluss zu gehen.

Das Spiel begann und die Rheintalerinnen konnten sofort mit einigen Toren in Führung gehen. Es waren einfache Tore, es schien als seien die Gegnerinnen in der Verteidigung noch nicht so richtig wach. Das Angriffsspiel der Rheintalerinnen war die ersten 15-20 Minuten zu langsam. Es wurde zu wenig Druck gemacht. Vor allem die beiden Halb Positionen hatten zu Beginn Mühe, sich gegen die offensive 5:1 Verteidigung der Weinfelderinnen durchzusetzen. Die Verteidigung war in Ordnung, man hatte die Spielerinnen relativ gut im Griff. Von den Gegnerinnen kam aber auch nicht allzu viel Druck, ihr Angriffsspiel war eher langsam. Einzig in Bezug auf das Blockspiel gab es noch Verbesserungspotential, die Würfe der Gegnerinnen aus 9 Meter wurden nicht oder zu wenig geblockt. Das gastgeberische Team liess den Gästen aber trotzdem von Anfang an keine Chance. Die Führung wurde immer weiter ausgebaut und die Teams wechselten bei einem Pausenstand von 16:8 die Seiten.

In der Kabine wurde zuerst die Verteidigung angesprochen. Mit dieser waren die Coaches grundsätzlich zufrieden. Es sollte einfach noch ein bisschen besser geschoben werden und das Blockspiel mussten die Spielerinnen noch verbessern. Im Angriff war es für die zweite Halbzeit nun wichtig, sich nicht vom langsamen Tempo der Gegnerinnen anstecken zu lassen. Es sollten unbedingt schnelle Gegenstösse gespielt werden. Ausserdem war es wichtig das Spiel breit zu gestalten, um in der Mitte Platz zu schaffen.

Für die zweite Halbzeit war die Mannschaft motiviert, zu zeigen, wer die bessere Mannschaft auf dem Platz ist. Die zweiten 30 Minuten begannen mit einigen schönen Toren. Auch die Spielzüge klappten teils gut und so gelangen auch hier toll herausgespielte Tore. Das Blockspiel in der Verteidigung klappte nun auch besser und es konnten einige Distanzschüsse abgewehrt werden. Zum Schluss wurde das Spiel etwas hektisch, dies brachte die Rheintalerinnen aber auch nicht aus der Ruhe. Beim Schlusspfiff konnte man auf der Anzeigetafel den Spielstand 32:20 ablesen. Das Team und die Trainer waren froh, dass der Rückrundenstart so gut klappte.

Anschliessend kam das Team zur jährlichen Weihnachtsfeier zusammen. Das leckere Essen, das Wichteln und die gemeinsame Zeit machten den Samstag perfekt.

 

Es spielten: Alissa Wohlwend, Sabine Kunisch, Andi Biedermann, Jeannine Enzler, Franziska Forter, Krisztina Kerine Kometh, Sabrina Mertl, Gabi Müller, Verena Schlichtling, Andrea Schuler, Daniela Steiger, Nadine Vetsch, Aline Züst

Coaches: Stefan Thür, Enrico Ulrich, Oli Breu