Aufstieg !!!

Nach einem 30:16-Sieg im Promotions-Rückspiel gegen Olten II steigen die Männer des HC Rheintal in die 2.Liga auf. Im wichtigsten Spiel zeigten die Spieler von Trainer Lajos Szövetes ihre beste Saisonleistung.

Im Hinspiel hatte der HC Rheintal 27:30 verloren. Es dauerte in Heerbrugg nur 10 Minuten, bis die Rheintaler den Rückstand wettgemacht hatten. Nach dem 5:1 zogen sie weiter davon, zwischenzeitlich auf 11:3. «Die Abwehrleistung war heute hervorragend», freute sich Trainer Lajos Szövetes, «alles, was uns im Hinspiel missraten ist, hat diesmal geklappt.» In diese Feststellung war gerade auch Martin Horg eingeschlossen. Der Goalie hatte vor einer Woche einen schwarzen Tag erwischt, am Sonntag hielt er fast alle Bälle: Nach 20 Minuten hatte Olten erst einen Treffer auf der Anzeigetafel. Oltens vor einer Woche wurfstarke Angreifer konnten sich ohne den Gebrauch des in der Heerbrugger Blattackerhalle verbotenen Haftmittels (Harz) nicht mehr in Szene setzen.

Souverän in der Deckung, effizient im Angriff

Die Abwehr bildete die Basis des Erfolgs – aber um die nötige Differenz zu schaffen, brauchte der HC Rheintal auch Effizienz im Angriffsspiel. Für diese bürgten vor der Pause namentlich Pascal Wild und Marco Buob, die in den ersten 30 Minuten je vier Tore erzielten. In den Minuten vor der Pause liess die Konzentration etwas nach, weshalb die Gäste auf 5:11 herankamen. Der Vorsprung schien aber immer noch komfortabel zu sein. Umso mehr, als David Szilagy Sekunden nach Wiederbeginn das Dutzend vollmachte. Wenig später bestand kein Zweifel mehr daran, dass es der HC Rheintal im vierten Anlauf endlich schafft, in die 2.Liga zurückzukehren. Nun rollte die Angriffsmaschinerie richtig los, praktisch jeder Angriff wurde nun mit einem Treffer gekürt. Dabei spielten sich auch immer mehr die ungarischen Verstärkungen Szilagy und Imre Domokos in den Vordergrund, die sich in der ersten Hälfte offensiv noch zurückgehalten hatten.

Nach Hin- und Rückspiel elf Tore Vorsprung

Der HCR baute den Vorsprung auf 15 Tore aus. Nur der Pfosten verhinderte, dass sich auch noch Torhüter Horg in die Torschützenliste eintrug. Erst als Szövetes seinen Reservisten ein paar Spielminuten inmitten der Aufstiegsfeier gewährte, konnten die Oltner das Geschehen wieder einigermassen ausgleichen. Den Schlusspunkt setzte Dario Metzger mit dem 30.Rheintaler Tor genau in den Winkel. Es war der Treffer zum 30:16. Nach Gesamtskore setzte sich der HC Rheintal mit 57:46 durch. In der ersten Saison unter Trainer Szövetes ist der Aufstieg des HC Rheintal verdient, denn er hat im ganzen Jahr nur zwei Niederlagen einstecken müssen – eine davon im Aufstiegs-Hinspiel.

Rheintal: Horg (Saric); Buob, Domokros, Hänggi, Jovicic, Metzger, Morina, Rutz, J. Schwarber, M. Schwarber, Städler, Szilagy, Wild

Kategorie:
Geschrieben von Yves Solenthaler

Heimrunde 24.02.2019

HANDBALL. Für den HC Rheintal findet am kommenden Sonntag, 24. Februar 2019 in der OMR-Sporthalle Heerbrugg eine weitere Heimrunde der Saison 2018/2019 statt.

 

Junioren 

 

Am Sonntag, 24. Februar, hat der HC Rheintal eine Heimrunde. Sie beginnt mit der MU13, die um 10 Uhr Wittenbach empfängt. Der HCR will besser abschneiden als beim 16:27 in der Hinrunde. Um 11.30 Uhr spielen die U14-Mädchen gegen Vorderland, die zwei Plätze vor dem HCR auf Rang drei liegt. Die U16-Mädchen spielen um 13 Uhr gegen Amriswil. Auch sie wollen sich für die Niederlage in der Hinrunde (22:24) revanchieren. Keine Revanchegelüste hat die MU17, das um 14.30 Uhr gegen Teufen spielt, das im Hinspiel 30:22 bezwungen wurde.

 

Frauen 1 

Das Frauen-Fanionteam trifft um 16 Uhr auf Rüti Rappi-Jona. In der Aufstiegsspielrunde hat der HCR noch nicht gewonnen, er belegt den letzten Rang. Dieses Wochenende haben die Frauen zwei Spiele gegen den gleichen Gegner. Falls sie am Samstag die zwei Punkte nicht gewinnen können, wünschen sie sich am Sonntag am Heimspiel ihr Können zu beweisen und alles zu geben.

 

Kategorie:
Geschrieben von Alissa Wohlwend

Schülerhandballturnier 2019

41. Schülerhandballturnier vom HC Rheintal

Am Samstag, den 23. März findet wieder das Schülerhandballturnier des HC Rheintal statt. Das Turnier hat bereits Tradition, jährlich stürmen hunderte handballbegeisterte Kinder die Halle und zeigen mit ihren Schulmannschaften, was sie im Sportunterricht schon gelernt haben. Die Veranstalterinnen hoffen auch dieses Jahr wiederauf viele Kinder, die an diesem Samstag in die Halle kommen und sich mit anderen Klassen und Teams messen. Bist auch du dabei?

Neuer Spielmodus in zwei Alterskategorien

Nach dem erfreulichen Jubiläum im letzten Jahr mit vielen Mannschaften in verschiedensten Altersklassen hat das OK-Team für dieses Jahr einen neuen Spielmodus ausgearbeitet. Erstmals gibt es mit Softhandball und Mini-Handball zwei unterschiedliche Spielweisen. Die jüngeren Teams sollen mit dem Softhandball und seinen vereinfachten Handballregeln an den Sport herangeführt werden, während die Spielform Mini-Handball für die älteren Teilnehmer schon sehr an die Original Sportart erinnert.

Erfolgreiche Jugendarbeit im Verein

Die Bedeutung des Turniers ist groß, denn der Verein hofft natürlich weitere Kinder und Jugendliche, die Talent und vor allem Freude am Handball haben, für die Jugendmannschaften zu gewinnen. Der Jugendbereich im Rheintal läuft momentan sehr gut, die Tabellensituation vieler Mannschaften ist nach der Vorrunde sehr aussichtsreich und die Fu16 konnten sich sogar für eine Aufstiegsrunde qualifizieren. Auch die neu zusammengestellten Teams Fu14 und Mu13 starteten erfolgreich in den Matchbetrieb. Weitere Handballneulinge sind deshalb jederzeit willkommen und sollen den Jugendbereich noch breiter und vielseitiger machen.

Komm auch du mit deinem Team vorbei und sei Teil vom 41.Schülerhandballturnier 2019!
Die wichtigsten Infos dazu sind hier nochmal zusammengefasst.

Datum: ​Samstag, 23. März 2019
Spielort: ​OMR Heerbrugg
Anmeldung:​über unsere Homepage www.hcrheinal.choder über die Anmeldeformulare, die an ​​die Schulen verschickt werden.
Teilnahme:​Softhandball 1. – 3. Klasse
​​Mini-Handball 4. – 6. Klasse

 

 

Kategorie:
Geschrieben von Verena Schlichtling

Heimrunde 15.12.2018

Für den HC Rheintal findet am kommenden Samstag, 15. Dezember 2018 in der OMR-Sporthalle Heerbrugg die letzte Heimrunde der Saisonhälfte 2018 statt.

 

FU16 - Spielbeginn 13:00 Uhr

Die weibliche U16 eröffnet die Heimrunde um 13:00 Uhr. Sie treten dem SG Wyland Cherrys gegenüber. Die Mädchen spielen um den Aufstieg. Im letzten Spiel gegen den GTV Basel mussten sie sich mit einem Goal Unterschied knapp geschlagen geben. Da die beiden anderen Aufstiegsaspiranten Unentschieden gespielt haben, ist ein Aufstieg leider nicht mehr möglich. Alle Teams der Gruppe sind auf Augenhöhe. Mit einem Sieg können sie dennoch klar zeigen, dass die Rheintalerinnen den Aufstieg verdient hätten. Im Training hat die FU16 auf das Zusammenspiel untereinander und auch die Technik verbessert. Sie erhoffen sich dies am Wochenende umsetzten zu können und die zwei Heimpunkte für sich zu gewinnen. Mit einem Sieg würden sie den zweiten Tabellenplatz ergattern.

 

MU15 gegen den TV Teufen

Der Anpfiff für die MU15 ist um 14:30 Uhr. Die Rheintaler belegen momentan den ersten Tabellenplatz. Die Gegner – TV Teufen belegen den siebten Rang. Laut Statistik müssten die Rheintaler die beiden Punkte zu sich nach Hause holen. Die männliche U15 will den 1. Tabellenrang zur Saisonhälfte sichern und dem Publikum attraktiven Jugendhandball zeigen.

 

Herren 2 gegen den HC Goldach-Rorschach 3

Die zweite Herrenmannschaft spielt um 16:00 Uhr gegen den HC Goldach-Rorschach 3. Das Spiel wird nicht einfach, da die Gegner auf dem zweiten Platz in der Tabelle stehen. Die Herren des HC Rheintal sind auf dem 8. Platz mit vier Punkten. Dennoch müssen sich die Rheintaler mit der bisher gezeigten Leistung im Saisonverlauf nicht verstecken und können den Gästen doch den einen oder anderen Punkt abluchsen.

 

Frauen1 gegen den HC Buchs-Vaduz

Um 17:30 findet das Lokalderby zwischen den Rheintalerinnen und dem HC Buchs-Vaduz statt. Nach der Niederlage in Buchs am 24.10.2018 trainierte die Frauen-Mannschaft ihre Wurf- und Lauftechnik. Der HC Buchs-Vaduz belegt den letzten Tabellenplatz. Das Heimteam erhofft sich ihr Bestes zu zeigen und die zwei Punkte für sich zu gewinnen. Im Moment würde sich auch mit einem Sieg am zweiten Tabellenplatz der Rheintalerinnen noch nichts ändern.

 

 

 

Fanionteam gegen HC Rover Wittenbach

Das letzte Spiel der Heimrunde beginnt um 19:00 Uhr. Der Gegner HC Rover Wittenbach ist auf dem achten Tabellenplatz. Die erste Herrenmannschaft belegt den ersten Platz mit 15 Punkten. Im Training haben die Herren sich mit ihren Spielzügen und Lauftechniken beschäftigt. Das Fanionteam erwartet einen erfolgreichen Abschluss der Heimrunde.

 

Der Handballclub Rheintal freut sich, zusammen mit seinen Teams, auf eine belebte Heimrunde und hofft auf viel lautstarkes Heimpublikum! Die Festwirtschaft ist während der gesamten Heimrunde geöffnet.

Kategorie:
Geschrieben von Alissa Wohlwend

Heimrunde 24.11.2018

HANDBALL. Am kommenden Samstag 24. November 2018findet in der OMR-Sporthalle Heerbrugg eine weitere Heimrunde statt.

 

Anpfiff der Heimrunde 13:00 Uhr

 

Die FU14 Juniorinnen eröffnen die Heimrunde um 13:00 Uhr. Der TV Herisau ist noch ein unbekannter Gegner für die Rheintalerinnen. In dieser Saison treffen die beiden Mannschaften das erste Mal aufeinander. Das Heimteam hat das letzte Spiel leider verloren. Jedoch erhofft sich die junge, dynamische Mannschaft die zwei Heimpunkte für sich zu gewinnen. Da die Rheintalerinnen zwei Tabellenplätze vor dem Gegner liegen, stehen die Chance optimal.

 

Um 14:30 Uhr spielen die MU15 gegen den HC Rover Wittenbach. Die beiden Mannschaften sind Tabellennachbarn. Die Rheintaler belegen den vierten Platz. Die Gegner sind etwa gleichstark, zusammenfassend sollte es ein interessantes Spiel werden.

 

Herren2 gegen Tabellen Erstplatzierten

 

Für die Herren2 wird es ein hartes Spiel, da der TV Apenzell3 den ersten Tabellenplatz belegt. Die Herren des HC Rheintal zeigen sich aktuell auf dem 7. Platz. Der Gegner schiesst pro Spiel beinahe doppelt so viele Tore wie die Rheintaler. Das heisst die Heimmannschaft muss sehr stark in der Verteidigung agieren, um somit im Angriffsspiel aufholen zu können. Letztes Wochenende konnten die Herren die zwei Heimpunkte für sich gewinnen mit einemungefährdeten 18:13-Sieg gegen den HC Amriswil2.

 

Frauen1 17:30 Uhr

 

Das Spiel der Frauen wird um 17:30 Uhr angepfiffen. Der HC Goldach-Rorschach3 liegt auf dem vierten Platz dicht hinter den Frauen des HC Rheintals, welche den zweiten Platz belegen. Die Spielerstatistik zeigt, dass Verena Schlichtling, die Mittelspielerin der Rheintalerinnen, die Top Torschützin ist. Die Frauen haben den Gegnern noch nicht gegenüber gestanden.

 

Fanionteam gegen Tabellennachbar

 

Das Fanionteam tritt dem HC Goldach-Rorschach2 um 19:00 Uhr gegenüber. Die beiden Mannschaften sind direkte Tabellennachbarn. Das Fanionteam liegt ohne Verlustpunkte auf dem ersten Platz. Die Rheintaler erhoffensich einen weiteren Heimsieg und die zwei Punkte klar für sich zu gewinnen.

 

 

Der Handballclub Rheintal freut sich, zusammen mit seinen Teams, auf eine mitreissende Heimrunde und hofft auf viel lautstarkes Heimpublikum! Die Festwirtschaft ist während der gesamten Heimrunde geöffnet.

 

Kategorie:
Geschrieben von Alissa Wohlwend